Kettlebell-Training: Das optimale Workout

Teilen

Das Kettlebell-Training hat inzwischen in nahezu allen Fitnessstudios Einzug erhalten. Doch nicht nur im Fitnessstudio lässt sich mit der Kugelhantel trainieren. Auch zu Hause kann gut mit einer Kettlebell trainiert werden. Sie bietet eine Vielfalt an Trainingsvarianten und es ist bereits durch einfache Bewegungen ein komplexes Training mit vielen positiven Auswirkungen auf den Körper möglich. Das Training ist zudem auch noch viel effektiver als ein herkömmliches Workout und bringt den gesamten Körper in Form. Der Stoffwechsel wird dabei ordentlich angekurbelt und die Fettverbrennung deutliche gesteigert.

 

Was ist eine Kettlebell?

Die Kettlebell ist ein kugelförmiges Gewicht mit einem Griff. Je nach Gewicht variiert die Kettlebell in ihrer Größe. Je höher das Gewicht, desto größer ist die Kettlebell.

Kettlebells sind in der Regel aus Gusseisen. Zum besseren Schutz sind einige Modelle mit Gummi beschichtet oder auch die Griffe mit Moosgummi überzogen. Durch die abgeflachte Unterseite lässt sich die Kugelhantel gut verstauen. Der Griff vereinfacht die Durchführung der Übungen.

Je nach Fitnesslevel und Übungsauswahl ist die Wahl des Gewichtes individuell zu treffen. Läufige Kettlebells gibt es zwischen 4kg und 50kg.

Der große Vorteil von einem Kettlebell-Training ist das ganzheitliche Training. Das bedeutet, dass nicht nur einzelne Muskeln, wie beim herkömmlichen Krafttraining, sondern ganze Muskelgruppen trainiert werden. Ähnlich dem Hanteltraining werden dabei vor allem auch die kleineren, stabilisierenden Muskeln trainiert. Mit dem Training verbessert sich sowohl Ausdauer, Koordination, Kraft und Beweglichkeit. Diese Eigenschaften machen die Kettlebell zu einem vielseitigen Trainingsgerät.

 

Welche Wirkung hat Kettlebelltraining?

Wie bereits beschrieben werden durch das Training mit einer Kettlebell Ausdauer, Koordination, Kraft und Beweglichkeit trainiert. Durch das Training von ganzen Muskelgruppen wird beim Kettlebell-Training der ganze Körper trainiert und die Fettverbrennung erheblich gesteigert. Es gibt noch viele weitere Sportarten, die sich zum Abnehmen eignen. Hierzu habe ich einen separaten Artikel verfasst „Sportarten zum Abnehmen„.

Je nach Auswahl des Gewichtes werden verschiedene Trainingsbereiche angesprochen. So wird bei der Wahl eines leichteren Gewichtes vor allem der Kraftausdauerbereich angesprochen. Bei der Wahl von schweren Gewichten wird vor allem die Maximalkraft trainiert.

Da beim Kettlebell-Training oftmals komplexere Übungen und Bewegungsmuster durchgeführt werden, trainierst du gleichzeitig auch die Beweglichkeit und die Koordination. Die Übungen bringen das Herz-Kreislauf-System ordentlich in Schwung. Bereits schon mit niedrigen Gewichten ist die Anstrengung garantiert.

Die Vielfältigkeit der Übungen helfen darüber hinaus Schmerzen und auch Haltungsschäden vorzubeugen, weswegen häufig im fortgschrittenen Training die Kugelhantel zum Einsatz kommt.

 

Welche Muskulatur wird mit der Kettlebell trainiert?

Im Vordergrund stehen beim Kettlebell-Training die Rücken- und die Bauchmuskulatur. Jegliche durchgeführten Bewegungen können auf den Alltag übertragen werden. Durch die große Auswahl an Übungen ist ein Training der gesamte Körpermuskulatur möglich. Das bedeutet, dass sowohl die Arm-, Bein-, und Schultermuskulatur trainiert werden.

Ein Training mit der Kettlebell ist dementsprechend das ideale Ganzköpertraining.

 

Für wen ist Kettlebelltraining geeignet und für wen nicht?

Kettlebell-Training eignet sich grundsätzlich für jeden, der sowohl seine Fitness, als auch seine körperliche Leistungsfähigkeit steigern will. Wer seine Ausdauer, Kraft und die Flexibilität trainieren will, ist mit der Wahl eines Kettlebell-Trainings gut beraten. Da sich Kettlebell-Training perfekt zum Abnehmen eignet, ist sie ein perfektes Mittel um ein paar Extrakilos zu verlieren.

Vor allem für bei nicht vorhandener Kenntnis im Trainingsbereich sollte anfangs nicht gleich zur Kettlebell gegriffen werden. Die Übungen sind sehr komplex und anspruchsvoll. Vor allem durch falsche Ausführungen kann mehr Schaden angerichtet werden. Wer aber trotzdem gerne ein Kettlebell-Training durchführen will, der sollte sich den Rat eines Trainers holen.

Im Rahmen des Gesundheitstraining kommt das Kettlebell-Training eher nicht zum Einsatz. Das liegt vor allem daran, dass die Intensität bei vorgeschädigten Strukturen oftmals viel zu hoch ist. Ebenso wenig eignet sich das Training mit der Kettlebell, wenn Muskelaufbau das Ziel ist. Hier ist das klassische Hanteltraining vorzuziehen. Durch das isolierte Training einzelner Muskeln wird beim Hanteltraining ein besserer Effekt erzielt.

 

Kaufempfehlung

Je nach Gewicht variiert auch der Preis. So sind leichtere Kettlebells bereits ab 10 Euro zu bekommen. Schwerere Kettlebells können allerdings schonmal bis zu 90 Euro kosten.

Fazit

Die Kettlebell ist ein vielseitiges Trainingsgerät mit vielen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit. Es lassen sich komplexe Übungen ausführen, die Fettpolster schmelzen lassen und den gesamten Körper kräftigen. Die Vielfältigkeit ist ein großes Plus dieses Trainingsgerätes. Durch die handliche Form der Kugelhantel braucht sie kaum Platz und lässt sich nahezu überall leicht verstauen. Beachten solltest du allerdings, dass eine gewisse Vorerfahrung im Trainingsbereich vorhanden sein sollte. Wenn das nicht der Fall ist, lass dich von einem Trainer in das Trainingsgerät einweisen.


Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert