Die Grundsätze des Abnehmens

Teilen

Einfach in den Supermarkt gehen, nach Lust und Laune nach Leckereien greifen – es könnte so schön sein. Und doch lauern in den Regalen der riesigen Discounter wahre Dickmacher. Gerade an den Weihnachtstagen verfallen viele den süßen Kalorienbomben und versuchen die überschüssigen Pfunde im Neujahr vergeblich wieder loszuwerden. Häufig ist das aber gar nicht so einfach, wie uns die meisten Magazine und Ratgeber vorgaukeln. Suchmaschinen, die man zu Rate zieht, sind überfüllt von zahlreichen Tipps zum Abnehmen, deren Anwendung jedoch meist keine dauerhaft positiven Veränderungen zeigen. Für strenge Diäten, fehlt uns oft der nötige Wille und das ausreichende Durchhaltevermögen. Diätprodukte, die meist mehr Zucker enthalten als die "Normalversionen" und sogenannte "Wunder-Diätpillen" sind Geldmacher der Industrie- und Handelsketten. Solche Artikel sind schon lange in Verruf geraten, unter Ärzten wird sogar diskutiert, ob der regelmäßige Konsum Fett – und zuckerreduzierter Lebensmittel sich nicht schädlich auf unsere Gesundheit auswirkt. Mit ein paar einfachen Tricks sollten die Kilos doch schnell wieder purzeln. Zucker meiden, Enzyme essen, vor dem Essen kaltes Wasser trinken – jedoch entpuppen sich solche Geheimtipps oft als Schwindel. Aber wie klappt es wirklich? Die folgenden Punkte dienen als elementare Grundlage für einen Gewichtsverlust.

Die richtige Einstellung

Es ist leichter gesagt als getan. Die meisten erproben sich an den neuesten Diäten doch trotz Anstrengungen, wollen die Funde nicht fallen. Um den ersehnten Traumkörper allerdings doch zu erreichen, muss vor allem eins gegeben sein: Eine positive Einstellung. Aus persönlichen Erfahrungen kann ich sagen, dass langfristige Diäten nur mit einem starken Willen möglich sind. Die Werbungen, die reiche Auswahl in Supermärkten, der Geruch nach fettigem Essen beim Begehen der Straßen um die Mittagszeit, all das erleichtert uns den Verzicht auf deftiges natürlich nicht gerade.

An dieser Stelle möchte ich euch einen Tipp weitergeben, der sich auf das Abnehmen sehr positiv auswirkt. Um den Vorsatz der Kohlenhydratreduzierung einzuhalten, empfehle ich eine abendliche Stunde Hypnose. Diese muss nicht unbedingt mit Abnehmen zusammenhängen, denn meist verbirgt sich hinter den auf den ersten Blick kostenlosen Hörproben, heimlich versteckte Kostenfallen. Einfache Hypnose-Hörspiele findet man zum Beispiel auf YouTube und Google. Auch hier findet man Hypnosebundle zu einem fairen Preis. Mithilfe dieser Geisterweiterung ist es nun möglich, den Stress und die Gedanken des Alltags abzuschalten und auszublenden. Studien haben ergeben, dass Stresssituation häufig ein Auslöser von Übergewicht und spontaner Fressattacken sind. Wird dieser störende Pol nun ausgeschaltet, ist es uns erstmals möglich, unser Leben neu umzukrempeln und somit auch unsere Essgewohnheiten dauerhaft umzustellen.

Stressabbau hilft beim Abnehmen

Eine Empfehlung des Stressabbaus meinerseits sind wöchentliche Saunagänge. Das Schwitzen fördert nicht nur die Fettverbrennung, sondern sorgt auch für eine gründliche Reinigung der Giftstoffeinlagerungen in unserem Körper. Kaltes Abduschen nach dem Saunabesuch fördert die Durchblutung und sorgt ebenfalls für ein schnelleres Fat Burning. Um das von ihnen gewünschte Ziel zu erreichen, sollte ihnen bewusst sein, dass sie einen langen Weg vor sich haben. Abnehmen von heute auf morgen ist leider nicht möglich, auch wenn das von dem Großteil der Marktketten gerne versprochen wird. Sollte sich nicht direkt in den ersten Tagen Veränderungen zeigen, geben sie nicht direkt auf und verlieren den Willen. Wenn sie durchhalten, werden sich kleinere Fettpölsterchen bald als Geschichte herausstellen. Lassen sie sich nicht von der Werbung beeinflussen und gehen sie verführenden Kalorienbomben aus dem Weg. Wenn sie diese Schritte beachten, steht einer vorzeigbaren Figur bald nichts mehr im Wege. Durch genaue Befolgung dieser Schritte, kann der Vorgang beschleunigt werden.

Glaube an dich!

Zur richtigen Einstellung gehört auch der positive Glaube an sich selbst. Der Glaube, dass Sie es wirklich schaffen wollen! Ohne das nötige Selbstvertrauen sind wir nicht in der Lage, die Leistungen zu erbringen, die wir von uns erwarten. Bevor wir etwas tun, sollten wir uns dem 100 % sicher sein. Das Umstellen der Ernährung ist wohl von höchster Priorität und vor allem beginnt es im Kopf. Sind wir auf unser Vorhaben nun also schon negativ gestimmt, ist es fast schon von Selbstverständlichkeit, dass das gewünschte Bild eines vorzeigbaren Körpers nicht eintreten kann. Um uns ein positives Gefühl zu vermitteln, reicht es schon an wenig positiver Resonanz. Setzen sie sich kleine Ziele und führen sie Protokoll über ihr Gewicht! Belohnen sie sich bei erfolgreicher Gewichtsreduzierung mit einer Kleinigkeit und geben sie sich nicht auf, sollten sie Rückschritte machen.

Zusammengefasst kann die Einstellung also wie folgt beeinflusst werden:

  • Hypnose und Selbstfindungsphasen
  • Saunagänge und Relaxing
  • Durchhaltevermögen und Selbstglaube
  • Zielsetzung und Belohnung
  • Nichtaufgabe bei Rückschritten

Der Start

Das wohl schwerste am Abnehmen ist der Start. Wie fange ich an? Welche Diät ist wirkungsvoll? Stimmt die Einstellung zur Gewichtsabnahme, fehlt es nur noch an dem richtigen Ansatz. Viele begehen den Fehler der radikalen Nulldiät und nehmen schlagartig keinerlei mehr Nahrung zu sich. Dies ist jedoch ein komplett falscher Weg. Ein weiterer häufiger Fehler, den viele begehen, ist das ständige Zählen der Kalorien. Fixieren wir uns nur noch auf Essen und lassen unsere Gedanken um nichts anderes kreisen, so fördern wir damit lediglich das Hungergefühl. Sie sollten versuchen den Gedanken an das Essen völlig zu verbannen. Essen sie nur dann, wenn sie wirklich Hunger haben. Der Beginn einer erfolgreichen Diät startet mit einem selbst erstellten Ernährungsplan. Achten sie dabei auf einen kohlenhydratarmen Ernährungsplan und stillen sie zwischenzeitliches Verlangen nach Süßigkeiten mit Obst oder einem fettarmen Joghurt. Eine Diät mag geplant sein, allerdings reicht schon der Verzicht von Schokolade und Gummibärchen, um die Zahlen auf der Waage dauerhaft runterzuschrauben. Die reine Umstellung der Essensgewohnheiten ist oft nicht ausreichend, um die Kilos von alleine zu verlieren. Zu einem durchdachten Ernährungsplan sollten sie also noch ein ausgearbeitetes Fitnessprogramm aufstellen.

Checkliste – Der Start:

  • Sie sind motiviert und ausgeglichen
  • Sie haben einen Ernährungsplan für jeden Tag der Woche aufgestellt
  • Sie sind darauf eingestellt Süßigkeiten und Zucker in nächster Zeit zu meiden
  • Sie haben einen durchdachten Sportplan aufgestellt, den sie regelmäßig einhalten

Sollten alle diese Punkte gegeben sein, steht einer Diät mit garantiertem Erfolg nichts mehr im Wege.

Image

Der Plan bietet Dir:

  • mehr als 100 leckere Rezepte und vegetarische Alternativen
  • ein 12-Tages-Schema mit Menüvorschlägen für Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • einen Leitfaden zur Anwendung
    die Erläuterung des Konzepts "Abnehmen ohne Hunger"
  • Tipps und Tricks, wie Du Heißhungerattacken mühelos meisterst
  • Weiterführende Links

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert