Der Jo-Jo-Effekt

Teilen

Diäten können dem Körper gehörig zu schaffen machen. Bereits drei bis vier Wochen Diät kann das ganze System im Körper deutlich durcheinanderbringen. Wenn wir die Diäten beenden und sich das Normalessen wiedereinstellt, verfallen wir oft dem Jo-Jo-Effekt. Ärgerlich, denn so war der wochenlange Verzicht auf Süßes umsonst.

 

Den Körper langsam wieder an normales Essen gewöhnen

Nach Abschließen einer Diät sollten wir den Körper langsam wieder an die normale Energiemenge gewöhnen, denn während einer langfristigen Diät schaltet der Körper auf Sparflamme und verbraucht weniger Kalorien. Da es nach einer Diät einige Zeit dauert, bis sich der Stoffwechsel wieder normalisiert sollten Sie die Portionierungen ihrer Mahlzeiten geringhalten. Der Jo-Jo-Effekt tritt unerwünscht aus und die durch ihn zugenommenen Kilos sind meist wieder der Auslöser für die nächste Diät. So dreht man sich im Kreis und dauerhafte Misserfolge führen zu Demotivation. Doch was kann man tun um den Jo-Jo-Effekt vorzubeugen? Ernährungspsychologen haben sich präzise mit diesem Phänomen beschäftigt und untersucht, wie es dazu kommt. Wer nach einer Diät nicht wieder an Gewicht zulegen will, sollte viel eiweißreiche Nahrung essen und Fett- und stärkehaltige Produkte vermeiden. Ein besonderer Wert spielt insbesondere für die Wissenschaft eine große Rolle: der glykämische Index (GI)

Speisen mit einem hohen GI wie zuckerhaltige Leckereien, lassen die Blutzuckerwerte rapide ansteigen. Der Körper schüttet nun hohe Mengen Insulin aus, welche dem Hirn zwar vorerst Sättigung vorgaukeln, sorgt aber auch dafür, dass der Zucker sofort in der Leber gespeichert wird. Die Folge dessen ist ein starkes Heißhungergefühl. Kartoffelpüree beispielsweise hat einen hohen GI, während Vollkornbrot dagegen einen niedrigen aufweist.

 

Kann der Jo-Jo-Effekt umgangen werden?

Ein einfacher Weg, den Jo-Jo-Effekt zu umgehen, ist die Form der langsamen Diät. So ist es dem Körper möglich, noch mit ausreichend Energie versorgt zu werden und nur geringfügig Eiweiß abzubauen. Haben Sie Ihr Wunschgewicht erreicht, dann ist es wichtig nicht in alte Gewohnheiten zurückzufallen, da der Jo-Jo-effekt sonst einsetzt. Vergessen Sie den Sport nicht während der Diät! Treiben Sie weiterhin wie gewohnt sportliche Aktivitäten. So bleibt der Stoffwechsel angeregt.

Lese hierzu auch unseren Beitrag zum Thema Sportarten zum Abnehmen.

Konkret heißt das also, dass der Körper nach einer Diätphase weniger Nahrung benötigt als davor. Die Gewichtszunahme nach einem reichhaltigen Essen ist also deutlich höher, wie vor der Diät. Ich selbst kann sagen, dass es durchaus möglich ist, dass nach einer Diät erreichte Wunschgewicht zu halten, wenn man die nötige Disziplin aufbringt. Natürlich kann hier und da auch einmal deftig gegessen, oder zu etwas Süßem gelangt werden, jedoch sollte sich dieses in Grenzen halten und nicht ausschweifen. Essen Sie nach Diätabschluss nicht direkt die gewohnten Mengen, sondern fahren sie die tägliche Energiemenge langsam an.


Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert